mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
10.03.2020

Aschermittwochsgottesdienst in St. Aegidien am 26.02.2020

Auch in diesem Jahr hatten die katholischen Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs wieder die Möglichkeit, die Fastenzeit mit dem Besuch des Aschermittwochsgottesdienstes in St. Aegidien bewusst zu beginnen.

Doch worin unterscheidet sich diese Zeit von anderen Zeiten im Jahr? Inspiriert von den Worten Jesu über das Fasten, das Beten und das Almosen geben überlegte Propst Heine zusammen mit den Schülern, inwiefern dies auch für sie Anregungen sein könnten, die 40 Tage bis Ostern bewusst zu gestalten. Wie wäre es beispielweise damit, jeden Abend vor dem Schlafengehen ein Vaterunser zu beten? Oder die Schokolade und andere schöne Dinge mit den Geschwistern und Freunden zu teilen? Oder aber auch einmal ganz bewusst auf bestimmte Gewohnheiten, wie das häufige Spielen mit dem Handy, zu verzichten?

Als äußeres Zeichen, dass nun die vorösterliche Fastenzeit beginnt, empfingen die Jungen und Mädchen zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern anderer Schulen das Aschenkreuz. Es soll auch daran erinnern, dass alles auf dieser Erde vergänglich ist, auch unser eigenes Leben. Die Anregungen aus der Predigt könnten helfen, dieses Leben ein wenig besser zu gestalten. Mal sehen, wie gut uns das in der Fastenzeit – und vielleicht auch darüber hinaus – gelingen wird.

Text/Fotos: Patricia Sperlik