mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
07.03.2019

Aschermittwochsgottesdienst in St. Aegidien

Auch wenn sich das Wetter aktuell noch einmal anders entschieden hat, so steht der Frühling doch definitiv vor der Tür – und mit ihm auch Ostern als das höchste christliche Fest, auf das sich Christen während der 40tägigen Fastenzeit innerlich vorbereiten.

Und so hatten die katholischen Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, die Fastenzeit mit dem Besuch des Aschermittwochsgottesdienstes in St. Aegidien bewusst zu beginnen. Zusammen mit weiteren Schülerinnen und Schülern anderer Schulen empfingen sie im Gottesdienst als äußeres Zeichen das Aschenkreuz. Es soll daran erinnern, dass alles auf dieser Erde vergänglich ist, auch unser eigenes Leben. 

Mit diesem Bewusstsein fällt es uns leichter zu unterscheiden, was im Leben wirklich wichtig ist. Das sind – so Propst Heine in seiner Predigt – beispielsweise Freunde, die Familie und auch Zeiten der Ruhe. Und er ermutigte die Kinder und Jugendliche, in den kommenden Tagen bis Ostern sich bewusst Zeit für die wirklich wichtigen Dinge zu nehmen und auf andere „Zeitfresser“ wie Smartphone oder Tablet ein wenig zu verzichten. Ostern werden wir sehen, wie gut uns das gelungen ist…

 

Text/Fotos: Patricia Sperlik