mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
31.03.2020

Das MK rockt die JtfO-Landesentscheide im Volleyball!

Am Dienstag, den 10. März, war es endlich soweit. Alle am MK vertretenden Volleyballmannschaften sind zum Landesentscheid nach Oldenburg gereist. Die gut 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 6 bis 11 wurden von den für die Volleyballförderung zuständigen Lehrern, Herrn Galland, Herrn Petzold und Frau Pöhl-Weber, sowie dem FSJ'ler Ole Zech, begleitet.

Nach einer langen Zugfahrt stürzten sich die ausgehungerten Volleyballer zuerst auf das großzügige Buffet der Jugendherberge Oldenburg. Im Anschluss an die Zimmerverteilung und einen entspannten Abend sind die Schüler dann mit erwartungsvollen Gedanken an die an den nächsten Tagen stattfindenden Meisterschaften schlafen gegangen. 

Am nächsten Morgen, mit einem ausgiebigen Sportlerfrühstück gestärkt, ging es endlich zu den Turnieren der Jungen. Nach einem 40-minütigen Spaziergang zu der Sporthalle des Ausrichters, IGS Flötenteich, begannen die Spiele. Das MK war in allen Altersklassen (WK4, WK3 und WK2) vertreten. Die Spiele wurden begleitet von einer bombastischen Atmosphäre und lautem Anfeuern seitens des MK. Glücklicherweise haben die drei Mannschaften des MK teilweise versetzt gespielt, sodass die jeweilige Gruppe auf dem Spielfeld von allen fleißig unterstützt wurde.

So konnten sich die Jungs der Wettkampfklasse 2 (Klassen 10 und 11) nach drei schweren Spielen gegen die Schulen aus Lüneburg, Burgdorf und Oldenburg den Titel des Landessiegers und somit den Einzug in das Bundesfinale in Berlin erkämpfen!

(Leider wurde dies jedoch aufgrund des Corona-Virus bereits abgesagt.) 

Genauso erfolgreich waren die kleinen Jungen des 6. und 7. Jahrgangs (WK4). Sie erlangten zwei klare Siege gegen das Josephinum Hildesheim sowie die IGS Flötenteich aus Oldenburg und haben sich einen knappen Sieg (25-23 und 25-21) gegen die starke Mannschaft des CG Hermannsburg erarbeitet und sind somit ebenfalls das beste Schulteam Niedersachsens.

Die WK 3-Mannschaft musste trotz großer Anstrengung zwei Niederlagen gegen die leider etwas stärkeren Mannschaften TV Baden und IGS Flötenteich abgeben. Mit einem doch eindeutigen Sieg gegen die Schule IGS Langenhagen (25-23 und 25-14) holten sich die Jungen des 8. Jahrgangs einen starken 3. Platz beim Landesentscheid.

Am Abend haben die Schüler gemeinsam die Zeit mit dem Spiel Werwolf oder Spaziergängen zum nächsten Supermarkt verbracht. Die erlangten Siege wurden fröhlich gefeiert und die Mädchen bereiteten sich mental auf ihr Landesfinale vor.

Am Donnerstag ging es dann zum Landesentscheid nach Lathen. Nach der gut einstündigen Busfahrt hat das MK deutlich Präsenz in der Halle des Gymnasiums Marianium Meppen gezeigt. Die vom Vortag erschöpften Jungs haben trotz der Müdigkeit ausgiebig die Mannschaften der Mädchen angefeuert und jeden Punkt bejubelt.

Die WK 4 Mannschaft (Klasse 6 und 7) gewann deutlich gegen den TV Baden  (25-10 und 25-16) und konnte sich einen Satz gegen die Mannschaft des HG Bad Pyrmont erkämpfen. Für einen Sieg gegen die ausrichtende Mannschaft aus Meppen hat es leider nicht ganz gereicht.

Die Teammitglieder der WK 3 (Jahrgang 8 und 9) haben stark gekämpft und nach dem Ablegen der Anfangsnervosität auch grandios gespielt und konnten gegen die stärkeren Mannschaften ihrer Altersklasse sogar einen Satzgewinn verbuchen – frenetisch gefeiert von den Jungs. 

Alles in allem waren es erfolgreiche drei Tage und alle Teams können stolz auf sich und ihre tollen sportlichen Leistungen sein. Wir freuen uns auf die nächsten JtfO-Meisterschaften!

Text: Joline Prekop

Fotos: Jakob Neumann