mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
19.02.2005

Das Wortmuseum

Am 27. September kam uns ein echter Museumsdirektor im Deutschunterricht bei Frau Bunzel besuchen. Herr Rohn hat uns sein virtuelles Wortmuseum vorgestellt, das man auf einer Internetseite (www.wortmuseum.com) ansehen kann. Dort sammelt Herr Rohn Begriffe, die fast oder gar nicht mehr gebraucht werden. Einige dieser Wörter bekommt Herr Rohn von anderen Leuten, die sich für das Wortmuseum interessieren, zugeschickt. Er entscheidet dann, welche aufgenommen werden und welche nicht. So stehen dann auf der Seite Begriffe wie "ungeschlacht", "blümerant", "verbos" oder "kommod".Frau Bunzel gab uns die Aufgabe verschiedene Begriffe auszusuchen und ihre vermutliche Bedeutung zu erklären. Dabei kamen teils logische Lösungen zustande. Allerdings war jede Antwort falsch. Danach machte der "Museumsdirektor" eine Führung mit uns durch sein Wortmuseum und wir konnten einige Bedeutungen sehen. So bezeichnet etwa "ungeschlacht" einen kräftigen Körperbau. Nach dieser "Führung" sahen wir uns noch die anderen Menüpunkte auf seiner Homepage an. Dort sind beispielsweise der Museumsshop, Projekte und Partner zu finden. Zu den Partnern gehört auch unsere Schule, das Martino-Katharineum.Alles in allem war es eigentlich eine informative Stunde über die alte deutsche Sprache.

Ulrich Klimars und Mirko Hoffmann, 8c