mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
24.01.2020

„Schabbat, Sonntag, Ruhetag“

"Was ist, wenn man am Schabbat Geburtstag hat? " - "Wie lang ist eine ausgerollte Torarolle? "- „Dürfen Frauen auch Rabbiner werden?“ – „Warum tragen nur Männer eine Kippa?“ 

Für die Schüler des gesamten 6. Jahrgangs öffnete Arie Rosen aus Jerusalem den Blick für den jüdischen Glauben über das Erzählen und Veranschaulichen des Ruhetags Schabbat.

Spannend und zugleich mit Einfühlungsvermögen vermittelte er den Schülern das Gefühl, mit ihm zusammen fachkundig über das zu sprechen, was den Schabbat und jüdisches Leben ausmacht. Ein Vortrag, zwei große Fragerunden und ein Kennenlernen der Gegenstände, die zum Schabbat dazugehören und diesen unverwechselbar machen -  all das hat zu einer Stimmung beigetragen, die gekennzeichnet war von Neugier und Offenheit. Die Frage: "Wie ist es Ihnen nach dem Anschlag in Halle gegangen?" zeigte, wie sehr sich die Schüler in die Person Arie Rosen hineindachten und mitfühlen konnten.

Zum Projekt gegen Antisemitismus vom Verein "Kulturelle Begegnungen" aus Jerusalem initiiert und von Arie Rosen so schülerorientiert praktiziert, lässt sich sagen, dass wir Arie Rosen auch in Zukunft gerne wieder am Martino-Katharineum begrüßen würden.

Dank an die Bürgerstiftung Braunschweig und den Förderverein des Martino-Katharineum, die die Veranstaltung am MK, neben anderen Sponsoren, finanziell unterstützt haben.

 

Text: Ab/Sp
Bilder: Af/Ng