mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
06.03.2015

Jugend forscht 2015

Auch in diesem Jahr war das MK mit drei Projekten auf dem Regionalwettbewerb in der Braunschweigischen Landessparkasse vertreten. Das gute Abschneiden des letzten Jahres konnte dabei noch einmal ausgebaut werden. Alle Projekte haben in diesem Jahr Preise erhalten.

In der Sparte Schüler experimentieren konnten Kilian Müske und Maximilian Wanke ihre guten Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen. Ihr tolles Projekt “Hauswasserkraftwerk“ im Bereich Physik wurde sowohl mit dem Sonderpreis Umwelttechnik der Deutschen Bundesstiftung Umwelt, als auch mit einem Sonderpreis des Vereins Deutscher Ingenieure ausgezeichnet. 

Malte Nabel, Ole Schmidt und Sebastian Norkauer traten mit ihrem innovativen Projekt “Laubbrikett als alternativer Brennstoff“ im Bereich Chemie an. Für die tolle Ausarbeitung und Präsentation wurde der 2. Preis vergeben. Des Weiteren wurde dem Projekt der Sonderpreis Nachwachsende Rohstoffe der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. und des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zugesprochen. 

Bei den “Großen“ im Bereich Jugend forscht startete Kolja Kieslich mit seinem Projekt “Per Smartphone gesteuertes Auto“  im Fachgebiet Mathematik/Informatik. Die Jury lobte dabei die eigenständige und fundierte Einarbeitung in zwei Programmiersprachen und zeichnete das Projekt mit dem 2.Preis aus. 

Für das tolle Abschneiden in diesem Jahr wurde das Martino-Katharineum vom Verein Deutscher Ingenieure mit einem Sonderpreis in Höhe von 250,- Euro ausgezeichnet.  Von dieser finanziellen Unterstützung werden zukünftige Projekte sicherlich profitieren.  

(Die Fotos zeigen die Teilnehmer an der Jugend-Forscht-Station während des Langen Abends der Naturwissenschaften, am 11.3.15)