mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
27.02.2017

Jugend forscht - Großer Erfolg für das MK!

Unsere Schule hat in diesem Jahr sehr erfolgreich mit drei Projekten am Regionalwettbewerb Jugend forscht – Schüler experimentieren in Braunschweig teilgenommen. Alle Projekte konnten in ihren Fachgebieten Preise gewinnen.


Im Bereich Jugend forscht der Sparte Arbeitswelt gelang es den Schülern Malte Nabel, Ole Schmidt und Sebastian Norkauer aus der Klasse 10b die Jury mit ihrer sehr gut gelungenen Ausarbeitung zum Thema Laubbrikett als alternativer Brennstoff zu überzeugen. Sie erzielten den  2. Platz und erhielten zusätzlich den Sonderpreis Nachwachsende Rohstoffe der Fachagentur Rohstoffe e.V. und des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
In der Sparte Schüler experimentieren konnten Till Schulte, Nick Antes und Sebastian Schmidt aus der Klasse 8b mit ihrem Projekt Motorisiertes Kettcar einen ausgezeichneten 3. Platz in dem sehr beliebten Fachgebiet Technik erzielen. Für ihr sehr kreatives Projekt erhielt die Gruppe zusätzlich den Sonderpreis Mobilität.


Im Fachgebiet Chemie konnten Elisa Dickgiesser, Anne Wendling und Nina Schürmann aus der Klasse 8a ihren Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen. Sie überzeugten die Jury abermals mit einer hervorragenden Ausarbeitung zum Thema Geodreiecke aus Stärke. Die Jury lobte die sehr wissenschaftliche Herangehensweise und fachlich einwandfreie Ausarbeitung des Projekts.  Die Gruppe fährt nun nach Oldenburg und wird dort auf dem Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ vom 16. - 18. März ihr Projekt vorstellen. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung und wünschen viel Erfolg beim Projekt „Titelverteidigung“ auf dem Landeswettbewerb.


Die hervorragende Arbeit unserer Schule, die nun schon seit einigen Jahren mit sehr erfolgreichen Projekten am Wettbewerb teilnimmt, wurde zudem vom Verein Deutscher Ingenieure mit einem Sonderpreis in Höhe von 200 Euro ausgezeichnet. Die Schule erhält den Sonderpreis für Schulen, die seit vielen Jahren mit hochwertigen Arbeiten am Wettbewerb vertreten sind.


Für die beispielhafte Förderung junger Talente und das besondere Engagement bei der Betreuung von Jugend forscht Projekten erhielt der Betreuungslehrer Pascal Schindler einen Sonderpreis in Höhe von 100 Euro gestiftet durch die Friedrich Stiftung.


Wer jetzt Lust bekommen hat auch einmal an einem naturwissenschaftlichen Projekt zu arbeiten, kann gerne am Donnerstag um 14.00 Uhr bei der Jugend forscht AG von Herrn Schindler  vorbeischauen.