mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
26.09.2015

MK-Schüler bei der European Researchers' Night 2015

Die lange Nacht der Forscher – ausgerichtet vom Haus der Wissenschaft – lud dazu ein, den Wissenschaftlern der Region über die Schulter zu schauen. Auch MK-Schüler hatten sich auf den Weg in die Schlossarkarden gemacht, um die Welt der Wissenschaft kennenzulernen. 

Die Schüler Louis Beyerlein, Jan Breuer und David Wode aus dem 10. Jahrgang hatten bereits im Vorfeld Spaghetti-Brücken konstruiert und diese in einem Wettbewerb anlässlich der TU-Night im Juni gemeinsam mit Studierenden der Bautechnik einem Belastungstest unterzogen. Dass unsere Schüler bei diesem Wettbewerb siegreich hervorgegangen sind, mag wohl auch ein Grund dafür gewesen sein, dass sie ihre Brücke im Rahmen der „Streberschlacht“ bei der European Researchers‘ Night in prominenter Begleitung der Oberbürgermeister von Braunschweig und Wolfenbüttel erneut vorstellen und einen weiteren Belastungstest durchführen konnten. 

Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die Prämierung der Sieger eines Kunstwettbewerbs, an welchem zahlreiche Schüler aus der Region teilgenommen hatten. Hier galt es, sich künstlerisch mit dem Zitat von Albert Einstein und gleichzeitigem Motto der Veranstaltung auseinanderzusetzen: "Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen."
Aus den vielen eingereichten Arbeiten wurden schließlich die elf besten Kunstprojekte ausgewählt und während der European Researchers‘ Night im Blauen Saal des Schlosses ausgestellt  - unsere Schüler haben sechs Kunstwerke zu dieser Ausstellung beigetragen. Zu sehen waren Arbeiten von Hannah Köchy, Lynn Stechert, Chiara Weigand und Angela Schmitz, des Weiteren von Milena Prus und Paula Rust, die schließlich gemeinsam den Jury-Preis verliehen bekamen.