mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
16.07.2021

Sportlich-fröhlicher Schuljahresabschluss

Nachdem das gemeinsame Sporttreiben in diesem Schuljahr besonders unter den Einschränkungen durch die Coronapandemie gelitten hat, freut sich die Fachgruppe Sport besonders darüber, dass sie das Schuljahr sportlich-fröhlich mit Spieleturnieren in den Jahrgängen fünf bis zehn abschließen durfte! Dabei hatten wir uns für jede Klassenstufe besondere Aktivitäten und Turniermodalitäten überlegt, die in der vorletzten Schulwoche folgendermaßen stattfanden:

Inspiriert von der Fernsehshow Catch! von Luke Mockridge traten im fünften Jahrgang 16 Teams in vier verschiedenen Fangspielen gegeneinander an. Mit großer Motivation wurde gefangen, gehechtet und so lange wie möglich davongelaufen, um seine Klasse bestmöglich zu vertreten. Das neue Format sorgte für sehr viel Spannung bei allen Beteiligten und wir freuen uns schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Beim leichtathletischen Klassenvergleich der sechsten Klassen war uns das Wetter trotz problematischer Voraussagen glücklicherweise hold, sodass wir einen stimmungsvollen Bewegungstag verleben durften. Angeleitet vom Sport-LK des 12. Jahrgangs verglichen sich die vier Klassen in verschiedenen Staffelwettbewerben, im Tauziehen und Gruppenseilspringen. Dass die Becher der führenden Klasse bei der Wassertransportstaffel mit mehreren Löchern versehen war, gehörte hier ebenso dazu wie die Tatsache, dass jede Klasse die 6c beim Tauziehen besiegen konnte.

Am Ende wurde noch ein Novum geschafft – quasi für das MK-interne Guinnessbuch: Der Jahrgang sechs (vertreten durch die jeweils sechs schnellsten LäuferInnen jeder Klasse) schaffte es als gemeinsame Staffel, mit 13:32min. den 5000m-Weltrekord der Frauen zu brechen. Hut ab!

Die siebten Klassen traten im allseits bekannten und beliebten Völkerballturnier gegeneinander an. Jede Klasse bildete zwei Mannschaften (10 SpielerInnen auf dem Feld), sodass alle Anwesenden viele Bewegungseinsätze hatten. Alle SchülerInnen waren hochmotiviert, erfreuten sich am gemeinsamen Treiben und wetteiferten in spannenden Spielen.

Der achte Jahrgang spielte Minihockey (3 gegen 3) als sog. Schleifchenturnier: Alle SchülerInnen absolvierten eine gleiche Anzahl an Spielen, aber jeweils in unterschiedlichen, klassenübergreifenden Mannschaften. Die SiegerInnen eines Spiels erhalten ein Schleifchen, oder wie in unserem Fall einen Stempel. Dass einige SportlerInnen regelgerecht ausgehungert waren an körperlicher Aktivität und Spielfreude, zeigte die hohe Bereitschaft, für kurzfristige Ausfälle einzuspringen und die vermehrte Nachfrage, noch weitere Spiele bestreiten zu dürfen. So konnten wir uns am Ende über großzügig „tätowierte“ Arme (jeder Stempel steht für einen Sieg) und viele erschöpft-zufriedene Gesichter freuen.  - Die Klasse 11c unterstützte das Lehrerteam tatkräftig mit SchiedsrichterInnen, im Auf- und Abbau sowie mit motivierenden Ansagen und Musik – herzlichen Dank!

Im Streetball (3 gegen 3 auf einen Korb) maßen sich die SchülerInnen der neunten Klassen miteinander. In einem straffen Spielplan spielten vier Teams je Klasse eine Hin- und eine Rückrunde aus, die von Spannung, Ehrgeiz und Spielfreude geprägt waren. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir von SchülerInnen der Klassen 11b und 11e, die als SchiedsrichterInnen, Moderatorinnen und DJs ihre Fähigkeiten einbrachten.

Für die ZehntklässlerInnen ging es auf die Beachvolleyball-Plätze des SV Olympia. Obwohl das Wetter nicht besonders beständig vorhergesagt worden war, konnten die vier Klassen mit ihren jeweils vier gemischten Mannschaften (4 gegen 4) bei Strandatmosphäre gegeneinander antreten. In einer Hin- und einer Rückrunde bestätigten die Mannschaften der Sportklasse mit erfahrenen VolleyballspielerInnen zwar eindeutig ihre Favoritenrolle, jede Klasse konnte aber Siege erringen, sich am sportlich-ausgelassenen Spiel erfreuen und das stimmungsvolle Miteinander genießen.

Wir sind dankbar und sehr glücklich, dass wir am Ende dieses Schuljahres spannende und faire Sportspiele, ein munteres Publikum und viele bewegungsfreudige und engagierte MK-SchülerInnen erleben konnten!

Eure Fachgruppe Sport