mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ

Chemie

Chemie - so behaupten böse Zungen – sei der schmutzige Teil der Physik! Dagegen sagte immer ein inzwischen pensionierter Chemielehrer unserer Schule: „Wenn es beim Versuch in der Chemie nicht klappt, ist meistens die Physik dran schuld.“ (Dies gilt besonders für Versuche mit elektrischen Anteilen).

Unbestritten ist allerdings:

„Ein Mangel an naturwissenschaftlicher Allgemeinbildung führt bei den Betroffenen zu einem unvollständigen Weltbild. Diese Mitmenschen sind nur eingeschränkt urteilsfähig und anfällig für viele Ideologien!“

Dies zu verhindern ist unser pädagogisches Ziel!

 

Für die sachgerechte Bewertung der Phänomene in unserer technisch orientierten Gegenwart ist entscheidend, dass entsprechenden Kenntnisse und zugehöriges Hintergrundwissen auf spannende Art im Unterricht vermittelt werden.

Wo wird vermittelt?

Die Chemieräume (ein Raum in der Echternstraße und zwei Räume im Hauptgebäude) sind vollständig als Schülerexperimentier-Räume mit umfangreichem Material und Geräten ausgerüstet. Alle Fachräume sind zeitgemäß mit entsprechenden Medien ausgestattet, d.h. auch mit Internetanschluss und Beamer.

Wie und was wird vermittelt?

Die im Zusammenhang mit internationalen Schulvergleichsuntersuchungen entworfenen neuen Bildungskonzepte sehen vor, die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler anzuregen, zu unterstützen, zu fördern und zu sichern. Sinn dieses Konzepts ist weniger die starre Vermittlung von Faktenwissen, sondern vielmehr den Schülerinnen und Schüler die eigenständige Erarbeitung von Sachverhalten beizubringen und sie anzuleiten, die Bedeutung dieser Sachverhalte im Alltag einzuschätzen und einzuordnen.

 

Jahrgang

Unterrichts-stunden 

Ausschnitt wichtiger Themen

6

2 (epochal)

  • Einführungsunterricht mit Bunsenbrennerprüfung
  • Erste Stoffeigenschaften: Brennbarkeit, Schmelz-/Siedetemperatur
  • Indikatoren 
  • Exkursion zur Feuerwehr BS

7

1

  • Identifizieren von Stoffen, 
  • Teilchenmodell,
  • Trennen von Stoffgemischen, Klassifizieren von Stoffen,
  • Kennzeichen chemischer Reaktionen, Reaktionsschema

8

1

  • Dalton’sche Atomhypothese,
  • Oxidations- und Reduktionsprozesse, Redoxreaktionen als Sauerstoffübertragungsreaktionen, 
  • Metalle und Metallgewinnung (bspw. Hochofenprozess)

9

2

  • Elementfamilien der Alkalimetalle, Erdalkalimetalle, Halogene, Chalkogene und Edelgase,
  • Kern/Hülle-Modell, Elektronenschalenmodell, Periodensystem der Elemente,
  • Untersuchung und Aufbau von Salzen Elektronenübertragungsreaktionen

10

2

  • Einführung in die organische Chemie: Kohlenwasserstoffe, Alkohole, 
  • Elektronenpaarbindung und Molekülstruktur, Polarität von Bindungen und Molekülen, Molekülstruktur und Stoffeigenschaften, 
  • Charakteristische Teilchen in sauren und alkalischen Lösungen, Reaktionen saurer und alkalischer Lösungen

Oberstufe

4

Übersicht über die verbindliche Kursfolge:

Semester Themenfeld

11.1 Grundlegende Phänomene chemischer Reaktionen

11.2 Chemie im Alltag/Aspekte des Donator-Akzeptor-Prinzips in der Chemie

12.1 Synthesen in der chemischen Industrie

12.2 Angewandte Chemie/ Chemie in Medizin und Ernährung