mk:home | mk:connect | mk:600
Kontakt/Impressum | iServ
20.02.2015

Nur noch wenige Tage bis zum Jubiläum – Einstimmung der Schülerinnen und Schüler auf die bevorstehenden Feierlichkeiten

Bevor am 24.2.2015, genau 600 Jahre nach Unterzeichnung der Gründungsurkunde, das Jubiläumsjahr „MK 600“ beginnt, wurden alle Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Veranstaltungen darauf eingestimmt.

Die Jahrgänge 5 und 6 vollzogen einen der Unterrichtsinhalte der früheren Jahrhunderte nach, indem sie zu Beginn und am Ende ihrer Veranstaltung einige lateinische Lieder sangen, die zuvor im Musikunterricht geprobt worden waren. Nach dem Kanon „Dona nobis pacem“  stellte Stella Ulrich aus dem 12. Jahrgang in der Aula des kleinen mks  ihren Mitschülerinnen und Mitschülern aus dem 5. Jahrgang in einer szenischen Darbietung  eine besondere MK-Schülerin (sie war das einzige Mädchen an der damals noch reinen Jungenschule)  aus den 1930er Jahren vor, bevor  sich die Klassen mit ihren berühmten Raumpaten Carl Friedrich Gauß, Friedrich  Gerstäcker, Hoffmann von Fallersleben und Constantin Uhde beschäftigten. Der 6. Jahrgang kam ins Forum des großen MKs und  intonierte ebenfalls zunächst das genannte Lied, um dann Herrn Wildhage einige Quizfragen zur Geschichte  des MKs (Warum denken wir bei Fußballländerspielen zweimal ans MK?) zu beantworten. Nachdem letztlich die Mädchen dabei die Jungen besiegt hatten, referierte Herr Wildhage in einem anschaulichen Powerpointvortrag die Besonderheiten der Gründungsgeschichte. Anschließend verbrachten die Jungen und Mädchen eine „Pause aus dem 15.Jahrhundert“ mit niederdeutschen Spottversen über Schule und Lehrer, die ihnen Frau Azarian vorstellte. Nach einem lateinischen Seemannslied in lateinischer Sprache kehrten die Schülerinnen und Schüler ins kleine mk zurück.

Für die 7. und 8. Klassen hatte unser ehemaliger Geschichtslehrer Joachim Holzhausen einen altersgerechten Vortrag zur langen Geschichte des Martino-Katharineums vorbereitet. Professionell ausgestattet mit Headset und vielen anschaulichen Powerpointfolien bot  er den Schülerinnen und Schülern Information und Unterhaltung gleichermaßen. Auch für den 9. und 10. Jahrgang gestaltete Herr Holzhausen einen entsprechend altersgerechten Vortrag, in dem die Gründung und die Geschichte des Martino-Katharineums lebendig wurden.

Die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsstufe schließlich waren eingeladen zum Vortrag von Professor Gerd Biegel (TU Braunschweig) in der Aula der Breiten Straße. Ausführlich und unterhaltsam bettete der Referent die Gründung und die vergangenen 600 Jahre unserer Schule in die Entwicklung des Bildungswesens in Norddeutschland ein.

Alles in allem dürfte nun für alle MK-Schülerinnen und –schüler klar sein: in wenigen Tagen feiert das MK seine Gründung vor 600 Jahren.   

 

Text: Karin Gartung-Schöttker